Nützlinge zum Bekämpfung von Schädlingen, mehr Auswahl an Nützlingen und Zubehör auf Anfrage.

Amblon - Amblyseius cucumeris (Raubmilbe gegen Thrips, Spinnmilben usw)

10 Tütchen

Wirkungsweise:
Die erwachsene Raubmilbe frisst bis zu 6 Thripslarven (des ersten und zweiten Larvenstadiums) pro Tag unter optimalen Bedingungen (ca. 25°c, mind. 65% rel. Luftfeuchtigkeit). 
A. cucumeris ernährt sich nicht ausschließlich von Thrips, sondern frisst z. B. auch Spinnmilben, Weichhautmilben oder Pollen.
 
Anwendung:
Der Nützling sollte rechtzeitig (vor Thripsbefall) im Pflanzenbestand ausgebracht werden. Dabei die Tüten auf die Kulturpflanzen hängen - die Raubmilben verlassen die Tüten über eine kleine Öffnung. Im Abstand von ca. 5 Wochen sollten erneut Tüten ausgebracht werden. Die benötigte Aufwandmenge ist befallsabhängig - etwa jede 5. Pflanze sollte mit einer Tüte bestückt werden.
Die benötigte Aufwandmenge ist befallsabhängig und liegt etwa im Bereich von 50 bis 100 Tieren pro m2.
 
Anmerkung:
Enthält alle Stadien der Raubmilbe (Eier, Larven, Nymphen, adulte Tiere) in inaktivem Trägermaterial, versetzt mit Ersatzbeutetieren (Mehlmilben) für A. cucumeris. Lagerfähigkeit: 2 Tage (bei 10 - 15°C). Tütchen am Kartonstreifen angreifen (sonst werden die Nützlinge eventuell getötet).
 
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden! Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten!
12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Chryson - Chrysopa carnea (gegen Blattläuse, Spinnmilben usw)

1 "Kartonstreifen" mit 350-500 Stück

Wirkungsweise: Das erwachsene Tier ist 1-2 cm groß. Blattläuse, Thripse, Spinnmilben und Schmierläuse werden ergriffen und ausgesaugt. Eine Larve kann während ihrer Entwicklungszeit bis zu 500 Blattläuse aussaugen.
 
Anwendung: Der Einsatz von Florfliegenlarven ist ab einer Temperatur von ca. 15°C empfehlenswert. Dabei den Nützling in die Befallsherde (5 - 10 Tiere pro m2) ausbringen und bei Bedarf die Ausbringung in 14-tägigem Abstand wiederholen.
 
Anmerkung: Anwendbar bei schwachem und mittel-starkem Ausgangsbefall. Für ein robustes Blattlausbekämpfungssystem sollte der Nützling mit Blattlausparasiten kombiniert werden. Lagerfähigkeit: 2 Tage (bei 10 - 15°C).  Die Flasche horizontal und im Dunklen lagern.
 
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden! Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten!
25,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Crypton - Cryptolaemus montrouzieri "adulte Käfer" oder "Larven"

25 Stück

Wirkungsweise: Sowohl ausgewachsene Käfer (4 mm) als auch die Käferlarven saugen Woll- oder Schmierläuse aus.
 
Anwendung: Der australische Marienkäfer eignet sich zur Bekämpfung von allen auf Pflanzen lebenden Woll- oder Schmierlausarten. Die Lebensdauer beträgt ca. 50 Tage bei einer Temperatur von 25°C. In dieser Zeit können zwischen 200 und 500 Eier abgelegt werden. Ab Erstbefall über 2 bis 3 Tage verteilt 2 - 5 Käfer/m2 bzw. 5 - 10 Käfer/Pflanze ausbringen und die Behandlung gegebenenfalls in Abständen von zwei Wochen wiederholen.
 
Anmerkung: Bei 10 - 15°C zwei Tage lagerfähig.
 
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden! Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten!
39,50 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Encon: Encarsia formosa (gegen weiße Fliege)

Kärtchen zum Aufhängen

Wirkungsweise:
Die Erzwespen legen ihre Eier in die Larven der Weißen Fliege ab. Aus der parasitierten Schädlingslarve entsteht nach 10 bis 30 Tagen eine schwarze Puppe. Daraus schlüpft eine adulte Erzwespe, welche erneut nach parasitierbaren Schädlingslarven sucht. Der Nützling tötet die Larven der Weißen Fliege auch durch Anstechen und Aussaugen (host feeding). Ein Encarsia-Weibchen legt zwischen 50 und 100 Eier ab (welche zu Parasitierungen führen).
 
Anwendung:
Vorbeugender Einsatz der Erzwespen mit 1 - 5 Tieren pro m2 bzw. 5 Tieren pro m2 bei Befall. Die Anwendungen sollten im Abstand einer Woche wiederholt werden. Den Nützling nicht unter 18°C einsetzen (die optimale Temperatur liegt zwischen 23 und 27°C), außerdem ist ein erfolgreicher Einsatz in der Zeit zwischen Okober und März nur mit ausreichend künstlicher Beleuchtung möglich. Ausbringung der erfolgreich parasitierten Pupparien im Bestand: Die Kärtchen in das obere Drittel der Pflanze hängen bzw. Sticker in das Substrat stecken.
 
Anmerkung:
Lagerfähigkeit: 2 Tage (bei 10 - 15°C) im Dunklen.
 
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden! Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten!
29,90 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
NEMA-GREEN - Heterorhabditis bacteriophora

50 Mio. Nematoden gegen Rasenschädlinge wie Gartenlaubkäfer

Die im Boden lebenden Nützlinge haben sich auf die Engerlinge
des Gartenlaubkäfers und verwandter Arten spezialisiert
und werden seit vielen Jahren erfolgreich im Bereich Sportrasen
eingesetzt. Die Nematoden (Fadenwürmer) parasitieren die Käferlarve,
die in Folge abstirbt.
 
Anwendung: 1-malige Gießbehandlung bzw. Ausbringung mit
Pflanzenschutzgerät mit groben Düsen (min. 0,8
mm), sofortiges Nachberegnen wichtig! Nicht bei
direkter Sonneneinstrahlung ausbringen! Boden unterhalb
der Rasennarbe muss feucht sein. Netzmittel empfehlenswert (ProFital fluid, Trifolio S forte).

Gebindegrößen: Säckchen mit 50  Mio. Nematoden
 
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden! Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten!
43,50 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
NEMATON - Heterorhabditis bacteriophora


Nematoden der Art Heterorhabditis bacteriophora, zugelassen für Zierpflanzenkulturen und Baumschulgehölze im Freiland und unter Glas.

Aufwandmenge: 500.000 - 1.000.000 Nematoden (L3) /m² oder 50.000 Nematoden pro Liter Substrat
Wasseraufwandmenge: 10 l für 5 Mio Nematoden (L3) oder 1 - 2 Liter /m²
Anwendung: Bei Befall Gießen, Spritzen (Sieb entfernen, max. 2 bar) oder Tröpfchenberegnung; bedarfsweise Anwendungswiederholung, unter Glas ganzjährige Behandlung möglich; im Freiland je 1 Mal im Frühjahr (April bis Juni) und im Herbst (September bis Oktober)
Max. Anzahl der Anwendungen: 2
 
Gebindegrößen: Säckchen mit 5 Mio. bzw. 50 Mio. Nematoden
 
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden! Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten!
24,50 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Phyton - Phytoseiulus persimilis "Blattware" gegen Spinnmilben

 

Wirkungsweise:
Der Nützling ist ein spezialisierter Spinnmilben-Räuber. Bei einer relativen Luftfeuchte in einem Bereich zwischen 70 und 80% und einer Temperatur zwischen 20 und 30°C ist die Raubmilbe am effektivsten in ihrer Wirkung gegen den Schädling.

Anwendung:
Phyton funktioniert ausschließlich bei kurativer Anwendung. Es werden dabei die Buschbohnenblätter mit den Raubmilben auf befallene Blätter der Kulturpflanzen gelegt. Die empfohlene Dosierung liegt bei etwa 5 Tieren/m2 (bei Zierpflanzen noch höher). Gegebenenfalls kann der Einsatz des Nützlings in Abständen von 14 Tagen wiederholt werden.

Anmerkung:
Die Buschbohnenblätter enthalten alle Stadien der Raubmilbe, wodurch sie sich nachhaltig im Bestand etablieren kann. Lagerfähigkeit: 2 Tage (bei 8 - 10°C).

 


Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden! Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten!
24,90 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Trichogramma evanescens (gegen Lebensmittelmotten)

4 x 4 Kärtchen

Gegen vorratsschädigende Motten wie Mehlmotte (Ephestia kuehniella), Speichermotte (E. elutella), Tropische Speichermotte (E.cautella), Dörrobstmotte (Plodia interpunctella) und Getreidemotte (Sitotroga cerealella)
 
Weibchen der Erzwespen legen ihre Eier gezielt in die Eigelege von Vorratsmotten, welche
sich auf Oberflächen von Produkten und Materialien befinden. Die parasitierten Wirtseier
entwickeln sich in der Folge nicht mehr weiter. Die Nützlinge parasitieren ausschließlich ihre Zielorganismen
und überleben nur solange, wie ihr Wirt vorhanden ist.

Ausbringung:
Kartonkärtchen mit ca. 2.400 Trichogramma-Puppen zum Aufhängen oder Auslegen;
1 g Streuware mit ca. 20.000 Puppen zum Streuen.

Der Einsatz von Nützlingen wird ab einer Temperatur von 15°C alle 2 Wochen wiederholt,
um einen konstanten Druck auf die Schädlingspopulation aufrecht zu erhalten.
 
Einsatzempfehlungen:
Leere Lagerräume und Silooberräume, belegte Lagerräume, Verarbeitungsräume:
2 – 20 Karten pro 100 m² je nach Struktur der Räume und Vorbefall!

Leere und belegte Silozellen:
ab 5.000 Trichogramma-Puppen der Streuware.

Vor Einsatz Beratung einholen, um die Behandlung optimal planen zu können!
 

 

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.
41,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Suche

like us on Facebook
~Fantasy on Facebook~

    ~Plantasy on Facebook~